OTCBB: GRXXF CSE: GRE Frankfurt: G0A (WKN: A2H5SL)

Investoren

GRAPHITE ENERGY CORP ist an der Börse Frankfurt gelistet unter der WKN: A2H5SL

Investoren sprechen von der 4. industriellen Revolution!

Es ist die Rede davon, dass der "nächste Goldrausch" eher eintreten könnte als angenommen, aber anders als das gelbe Metall, an das man normalerweise denken würde, ist es ein neues Mineral, das Investoren in Scharen anzieht und der Schlüßel zur nächsten industriellen Revolution sein könnte.

Um die schiere Größe und die Reichweite dieses greifbaren Potentials zu verstehen, muss man zunächst das Mineral selbst betrachten. Es besitzt eine hohe Leitfähigkeit und kann zudem eine beträchtliche elektrische Ladung speichern. Seit dem Ende des 17. Jahrhunderts hat die Welt drei verschiedene industrielle Revolutionen durchlaufen. Alle waren von fossilen Brennstoffen als Energieträger geprägt, was zu großen Ungleichheiten im Hinblick auf Arbeitsbedingungen, Wohlstand und Machtverhältnisse führte und von jahrzehntelangen, immer wiederkehrenden sozialen, ökonomischen und politischen Konflikten begleitet war.

Mit unserer heutigen energiebasierten Wirtschaft, die auf strategische Mineralienproduktion fokussiert ist, befinden wir uns nun am Beginn der vierten industriellen Revolution. Für diejenigen Unternehmen, die bereit sind, bahnbrechende Technologien bereitzustellen, die tiefgreifende Veränderungen wirtschaftliche auf globaler Ebene bewirken können, bieten sich damit einzigartige Gelegenheiten. Dies geschieht zu einer Zeit, in der China von seiner seit Jahren bestehenden Vorherrschaft in der Erneuerbare-Energien- Branche zurücktritt.

Da sich die Bergbau- und Produktionsverhältniss;e bei weitem nicht als nachhaltig genug erwiesen haben verringert China nun viele seiner strategischen Mineralienexporte.

Die Graphite Energy Corp. ist für eine führende Rolle in diesem nächsten Industrieboom gut positioniert!

Es wird erwartet, dass; diese hocheffizienten und leicht aufladbaren Batterien zwischen 2017 und 2022 das schnellstwachsende Anwendungsspektrum auf dem Graphitmarkt darstellen werden. Die gesamte Welt setzt in fast allen tragbaren, elektrisch aufladbaren Geräten auf Graphit. Seit Anfang 2017 hat der Markt einen neuen Höhepunkt im Hinblick auf Lithium- Ionen-Batterien erreicht. Weitere 153 GWh sind dem geplanten Ausbau der Kapazitäten allein in diesem Jahr hinzugefügt worden, was die Kapazität auf 372 GWh erhöht.

Derzeit arbeitet Graphite Energy Corp (CSE: GRE) (FSE: G0A WKN: A2H5SL) daran, sich inmitten dieser spannenden Ereignisse zu positionieren!

Um die schiere Gröβe und die Reichweite dieses greifbaren Potentials zu verstehen, muss man zunächst das Mineral selbst betrachten. Es besitzt eine hohe Leitfähigkeit und kann zudem eine beträchtliche elektrische Ladung speichern.

Der Tesla-Effekt: Eine perfekte Gelegenheit für Graphite Energy Corp.?

Teslas CEO Elon Musk hat sich die Produktion von 500 000 Elektrofahrzeugen bis zum Jahre 2020 zum Ziel gesetzt. Mit dieser für die letzten Jahre dieser Dekade anvisierten Produktionsrate wird die weltweite Produktionsmenge von Lithium-Ionen-Batterien allein von Tesla benötigt werden. Angesichts dieses enormen Bedarfs könnte Graphit-Bergbauunternehmen wie Graphite Energy Corp ein enormer Anstieg der Produktionsnachfrage bevorstehen!

Zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien werden zwei wesentliche Rohstoffe benötigt: Lithium und Graphit. Dabei ist der Anteil von Graphit ungefähr 15x höher als Lithium.

Als klares Zeichen, dass Tesla mit der Beschaffung der Rohmaterialien für sein Gigawerk in Nevada begonnen hat, hat Tesla in der vergangenen Woche eine 5-Jahres-Vereinbarung zur Lieferung von Lithium mit dem in Vancouver ansässigen Unternehmen Pure Energy unterzeichnet. Damit ist Tesla auf dem besten Weg, seinen Bedarf an Lithium zu decken. Darüber hinaus muss das Unternehmen jedoch noch sicherstellen, dass auch der Graphitbedarf für das Gigawerk gedeckt sein wird.

Tesla kann hierzu synthetisches Graphit beziehen, das jedoch sehr teuer ist (bis zu $20 000 pro Tonne) und fossile Brennstoffe zur Produktion benötigt, beides Faktoren, die Teslas Mandat zur Reduzierung der Produktionskosten für Batterien und dem Rückzug aus der Abhängigkeit von Kohlenwasserstoffen widersprechen.

Alternativ kann im Rahmen eines Offtake hochwertiger Graphit gesichert werden, ähnlich wie es mit Pure Energy in Bezug auf Lithium vereinbart wurde. Angesichts der erheblichen Bedenken bezüglich chinesischer Graphitminen (China ist der größte Graphitproduzent der Welt) ist anzunehmen, dass Tesla versuchen wird, eine nordamerikanische Quelle für Graphit zu finden. Dies wird ein wesentlicher Faktor für Investoren sein, die daran interessiert sind, bereits jetzt in den boomenden Graphitmarkt einzusteigen.

"Unsere Liegenschaft hat ein großes Potential, da historische Graphitvorkommen, viele sichtbare Anzeichen für Mineralvorkommen und elektromagnetische Leiter vorhanden sind, von denen wir vermuten, dass sie Fortsätze der bereits bekannten Mineralisationen sein könnten. In unserem Muttergestein, der Granville Province, gibt es in der näheren Umgebung sichtbare Anzeichen für Vorkommen, auch gab es dort bereits in der Vergangenheit mehrere produzierende Graphitminen. Die Liegenschaft Lac Aux Bouleaux grenzt im Süden an die Graphitmine Lac Des Iles an, die als Mine von Weltklasse gilt, da sie jährlich 25 000 Tonnen Graphit produziert und die größte von 2 aktiven Graphitminen in Nordamerika ist."

– Joanne Freeze, Geologin/Technische Beraterin, Graphite Energy Corp.

Energiespeicher im Aufwind

Wie das Marktforschungsinstitut HIS Markit feststellt, sind Lithium-Ionen-Batterien die am schnellsten wachsende Form der Energiespeicherung und werden bis 2025 an 80% der Speicherinstallationen beteiligt sein.

Aufgrund der Energiedichte, die dieser leichte Rohstoff bietet, ist es unwahrscheinlich, dass im Hinblick auf den ökonomischen Nutzen in naher Zukunft ein Ersatz für Lithium-Ionen-Batterien zur Verfügung stehen wird.

Anders ausgedrückt: Graphit ist unverzichtbar und könnte in der nahen Zukunft weiterhin an Bedeutung gewinnen. Wichtig ist es hier zu erkennen, dass die wirtschaftlichen Gegebenheiten der Industrie grundsätzlich bereits auf eine große Bewegung in Richtung Graphit hinweisen könnten.

Regelungen und Innovationen dürften die Preise steigen lassen: Graphitbergbau ist bereit für Gewinne!

In der Hoffnung, dass die Nachfrage nach Elektroautos zunehmen wird, treiben Investoren die Preise für Rohmaterialien, die bei der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien benötigt werden, in die Höhe. Dieser Anstieg erfolgt zeitgleich mit Befürchtungen, dass das Angebot an Rohstoffen, die für die Batterien benötigt werden, die neue Nachfrage nicht decken könnte. Wie es jedoch der Zufall will, befindet sicGraphite Energy Corp in einem der produktivsten Graphit produzierenden Gebiete in Nordamerika.

Volkswagen, der weltweit größte Autohersteller, rechnet nach eigenen Angaben damit, bis 2025 eine Batteriezellenproduktion in Höhe von 200 GWh zu benötigen und plant Investitionen in Höhe von $23, 4 Milliarden für emissionsfreie Fahrzeuge. Dies würde einen enormen Anstieg der Produktion erfordern, da laut Benchmark Mineral Intelligence bis 2020 weltweit nur 266 GWh an neuer Batteriekapazität bereitgestellt werden können.

Darüber hinaus planen fast alle Autohersteller, in der nahen Zukunft neue Elektrofahrzeuge herauszubringen.

Von Peter O'Connor von der Union of Concerned Scientists bereitgestellte Daten zeigen, dass der Markt für Elektrofahrzeuge zwischen 2012 und 2016 jährlich um 32% gewachsen ist und im Jahre 2017 ein weiteres Wachstum bis zu 40% erwartet wird.

Daten von Electric Vehicle Outlook zeigen, dass Elektrofahrzeuge bis 2040 54% der Neuwagenverkäufe ausmachen werden.

Andrew Miller, Analyst bei Benchmark Mineral Intelligence äuβert sich dazu wie folgt: "Zum ersten Mal in fünf Jahren sehen wir jetzt einen beständigen Preisanstieg aufgrund des Drucks auf Seiten der Anbieter. Gleichzeitig entwickelt sich eine neue Nachfrage basierend auf wertschöpfenden Anwendungen wie zum Beispiel Blähgraphit und Kugelgraphit for Lithium-Ionen-Batterien."

Staatliche Umweltinitiativen werden voraussichtlich zu einer erhöhten Nachfrage beitragen. Großbritannien und Frankreich planen ein Verkaufsverbot für neue Benzin- und Dieselautos bis 2040 und China hat erklärt, dass 10% der Autos, die es produziert, bis 2019 emissionsfrei sein müssen.

Darüber hinaus besteht ein riesiger Spielraum für Wachstum: Sechs der zehn nachgefragtesten gebrauchten Automodelle in den USA sind Elektrofahrzeuge, während sie nur 1% der Neuwagenverkäufe ausmachen.

So wie Elektrofahrzeuge die Fortbewegung revolutionieren, verändern die neuesten Solar- und Batteriespeichersysteme die Zukunft der Stromversorgung. Desweiteren produzieren erstaunliche neue Graphittechnologien Materialien, die fester als Stahl sind und über eine hohe Leitfähigkeit verfügen. Diese ermöglichen Fortschritte in der Robotik sowie die Konstruktion hocheffizienter Kernreaktoren.

Steigende Nachfrage nach Graphen

Kennen Sie schon den heißesten Trend in den meisten wissenschaftlichen Zeitschriften? Graphen ist ein Material, dass aus normalem Graphit gewonnen wird, wie dasjenige, aus dem ganz normale Bleistifte bestehen. Wenn Graphit in extrem dünne Schichten aufgespalten wird, ist es das dünnste bekannte Material und besitzt erstaunliche Eigenschaften.

Befürworter der Graphentechnologie sind der Meinung, dass aus Graphen Materialien hergestellt werden können, die 200 mal fester als Stahl sind, sowohl Wärme als auch Elektrizität besser leiten als Kupfer und ausreichend biegsam sind, und in Form extrem stabiler "Röhren" zum Beispiel als Baumaterial verwendet werden können.

Aufgrund dieser Eigenschaften könnte Graphen der neueste Technologietrend sein. Die große Anzahl von Graphenpatenten, die von Unternehmen wie Samsung, IBM, und SanDisk beantragt werden, lässt auf das Potential dieses Materials schließen.

Bedingt durch seine kleine Größe und seine erstaunlichen thermalen, elektrischen und optischen Eigenschaften ermöglicht Graphen weitere Verkleinerungen und erlaubt es somit Computern, ihre historische Entwicklung weiter zu verfolgen – eine Verdoppelung der Leistung alle zwei Jahre.

Graphen hat außerdem das Potential, die Verbraucherelektronik komplett umzukrempeln, insbesondere in Bezug auf Smartphones.

So arbeitet Samsung zum Beispiel an neuer Graphen-Ladetechnik, die, wenn sie erst einmal erhältlich ist, ein Mobiltelefon in nur 12 Minuten aufladen könnte. Dieses Graphen könnte einer Batterie hinzugefügt werden, was die Kapazität herkömmlicher Lithium-Ionen-Batterien um 45% erhöhen und Ladezeiten drastisch verringern würde!

Graphen bietet darüber hinaus noch einen weitaus größeren Anwendungsbereich, der sogar Leben retten könnte! Einer neuen Studie zufolge, die in der Zeitschrift Nature Nanotechnology erschienen ist, ist entsalztes Wasser (Wasser, dem Salz entzogen wurde, um es trinkbar zu machen) als Option für größere Teile der Welt realisierbarer geworden.

Forscher der University of Manchester haben Graphenoxidmembranen modifiziert. Dies ist eine selektiv durchlässige Membran, die es bestimmten Molekülen erlaubt hindurchzugelangen, während andere zurückgehalten werden. So kann Wasser hindurchgelangen, Salzionen hingegen nicht.

Zahlen lügen nicht! Ungefähr 20 Prozent der Weltbevölkerung – 1,2 Milliarden Menschen – haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Es wird erwartet, dass diese Zahl mit dem Bevölkerungszuwachs steigt und weniger Wasser zur Verfügung stehen wird, was teilweise dem Klimawandel zuzuschreiben ist.

Dieses Szenario veranlasst manch einen zu der Annahme, dass das begehrte Element des nächsten "Goldrauschs" Wasser sein wird. Diese Befürchtungen sind nicht grundlos: der gegenwärtige Krieg im Jemen beruht zumindest teilweise auf Wasserkonflikten.

Ganz gleich welche Anwendungsmöglichkeiten Graphen bereithält, einer der besten Wege für Investoren, von den weltweiten wirtschaftlichen Megabooms zu profitieren, sind die Anbieter von Rohmaterial und Dienstleistungen, die eine erhebliche Veränderung technologischer Modelle vorantreiben. Graphen repräsentiert eine solche Veränderung.

Warum jetzt das perfekte Timing für Graphite Energy Corp ist

Bereits die wachsende Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien allein hat Bergbauunternehmen zum Handeln veranlasst. Dabei geht es nicht, wie man annehmen sollte, um Lithium. Der wahre Held dieses Booms im Sektor saubere Energie heisst Graphit. Historische Daten und neuere Studien weisen darauf hin, dass die Liegenschaft von Graphite Energy Corp einen hohen Anteil an Großflocken- und Jumboflocken-Graphit enthält, der kommerziell wertvollsten Form der Mineralisation.

Pläne für 2018 beinhalten zusätzliche Explorationen, "Mat" Tests und Diamantbohrungen, um den Umfang des Bestandes von Graphite Energy Corp. zu bewerten.

Wie auch Teslas CEO Elon Musk sagt, ist der Anteil von Lithium nur gering. Die schiere Größe und der Umfang des vorliegenden Potentials könnten überwältigend sein, da viele Industriezweige hier unbekanntes Gebiet betreten.

Denken Sie daran, dass sich ein Großteil des vor uns liegenden Potentials praktisch direkt vor unserer Haustür befindet könnte, wenn Nordamerika der Ausgangspunkt für diesen gewaltigen Boom in der Graphitindustrie werden sollte. Die Graphitproduktion in Nordamerika ist kurz vor dem Start und wir glauben, dass die Nachfrage die wirtschaftlichen Gegebenheiten dramatisch verändern wird. Und mit der Veränderung ergeben sich Gelegenheiten!

Nehmen Sie dazu noch die Möglichkeiten, die Graphen bereithalten könnte, und Sie haben alle Zutaten für den nächsten Boom, der den Markt 2018 antreiben wird. Jetzt ist an der Zeit, ihre Strategie zu planen.

Es obliegt den klugen Investoren sicherzustellen, dass sie auf die Welle der Investitionen, die dem Trend mit Sicherheit folgen wird, gut vorbereitet sind. Graphite Energy Corp. hat bereits in großem Umfang begonnen, sich dahingehend auszurichten! Sicher wollen Sie nicht derjenige sein, der diesen neuen Boom und die 4. industrielle Revolution verpasst.

section3

Investieren Sie in die Zukunft.

Investieren Sie in Graphit.